optivo-logoDie Deutsche Post hat den E-Mail Marketing Anbieter Optivo übernommen. Damit erweitert der Bonner Konzern sein Leistungsspektrum im Online Werbemarkt um das technologische Feld E-Mail-Marketing. Zum Kaufpreis machten die Unternehmen keine Angaben.

„Optivo ergänzt unsere Technologielösungen im Online Werbemarkt ideal. Seit 2010 bauen wir das Geschäftsfeld Online Marketing sukzessive auf. Unser Ziel: Wir wollen die erste Adresse als neutraler Technologiedienstleister für die werbetreibende Wirtschaft sein“, sagt Jürgen Gerdes, Konzernvorstand BRIEF Deutsche Post DHL.

„Die Deutsche Post als feste Größe im Online Werbemarkt ist der ideale Partner, um unsere innovative Technologie noch breiter zu positionieren. Zudem profitieren wir von der internationalen Aufstellung des Konzerns“, sagt Optivo-Geschäftsführer Ulf Richter.

Optivo wurde 2001 gegründet und beschäftigt heute rund 85 Mitarbeiter. Nach Unternehmensangaben nutzen über 850 Kunden Software und Services des Unternehmens. Als 100-prozentiges Tochterunternehmen der Deutschen Post soll Optivo mit der bestehenden Geschäftsleitung und Belegschaft weiterhin unabhängig agieren.

Neben Optivo gehören bereits weitere Online Marketing Player zum Post-Konzern. 2010 übernahm die Deutsche Post beispielsweise Europas größte Targeting-Plattform nugg.ad, 2012 erfolgte der Erwerb von intelliAd Media, einem Bidmanagement-Anbieter für Suchmaschinenmarketing und Multichannel-Tracking.

P.S.: Mit Saphiron unterstützen wir seit über 10 Jahren Unternehmen dabei, profitables E-Mail-Marketing auf- und auszubauen. Jetzt kostenlos beraten lassen!

Author

Nico Zorn ist Partner bei der CRM- und E-Mail-Marketing-Agentur Saphiron GmH, die ihre Kunden bei dem Auf- und Ausbau profitabler Kundenbeziehungen unterstützt. Zorn ist seit 1999 in der digitalen Wirtschaft tätig und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Themen E-Mail-Marketing, CRM und Loyalty. Mehr über den Autor

Beitrag kommentieren