Kategorie

Studien und Trends

Kategorie

Mapp Digital (die neue Marke ist aus dem digital Marketing / E-Mail Marketing-Bereich von Teradata hervorgegangen) hat kürzlich die Studie “Digitale Kundenkommunikation in Deutschland 2016” vorgestellt. Im Rahmen der Studie wurden die Aktivitäten von 50 führenden deutschen E-Commerce-Unternehmen in den Kanälen E-Mail, Mobile Apps und Social Media vier Wochen lang unter die Lupe genommen.

Die Ergebnisse zeigen auf der einen Seite, dass die großen E-Commerce-Unternehmen in Deutschland die Notwendigkeit von personalisiertem Marketing erkannt haben und die digitalen Kanäle durchaus für ihre Kundenkommunikation nutzen. Andererseits verfolgen die Unternehmen ihre Ziele oft noch nicht konsequent genug und nutzen E-Mail, Social Media und Apps noch nicht optimal.

Email Marketing StudieTotgesagte leben scheinbar wirklich länger: Selbst in Zeiten von WhatsApp und Snapchat ist die E-Mail für 55 Prozent der Deutschen nach wie vor der bevorzugte Weg, um von einer Marke kontaktiert zu werden. Und das am liebsten Mobile: Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) lesen ihre E-Mails regelmäßig auf dem Smartphone. Dies ist das Ergebnis einer Adobe Studie, für die europaweit mehr als 3.000 Konsumenten befragt wurden.

Email Marketing Trends 2015

Zum Jahresanfang wird an vielen Orten wieder die Glaskugel befragt: Was sind die wichtigsten E-Mail Marketing Trends 2015?

Häufig ist die Antwort ein neues Buzzword oder zumindest eine neue Kombination aus bekannten Schlagworten (Big Responsive Engagement Data Personalization in der Cloud, anyone?). Dabei helfen Buzzwords selten dabei, das (E-Mail-) Marketing strategisch und operativ weiterzuentwickeln. Im Gegenteil: Oft schaffen sie Verunsicherung und tragen dazu bei, dass die völlig falschen Prioritäten gesetzt werden (Hauptsache, Big Data!).

Deshalb folgen nun keine neuen Buzzwords, sondern eine Beschreibung der Themen und Fragestellungen, mit denen wir uns in den letzten Monaten intensiv beschäftigt haben und in diesem Jahr noch intensiver beschäftigen werden.

E-Mail Marketing gewinnt weiter an Bedeutung: Mehr als die Hälfte der Unternehmen, die auf Online-Marketing setzen, verschicken Newsletter oder Mailings. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet dieser Bereich ein Plus von 13% (82.000 neue Nutzer). Das ist eines der Ergebnisse des Dialog Marketing Monitors 2014, den die Deutsche Post am 25. Juni 2014 auf der Fachmesse CO-REACH in Nürnberg vorgestellt hat.

Die Gesamtaufwendungen für das E-Mail Marketing sind von 1,7 auf 1,9 Mrd. Euro angestiegen. Unter den Instrumenten des Online-Marketings hat die E-Mail die größte Nutzeranzahl. Am zweitbeliebtesten ist das Suchmaschinen-Marketing, dicht gefolgt vom Social Media Marketing.