Google hat die AdWords-Erweiterung Communication Extensions in den letzten Monaten immer mal wieder getestet, nun wird das Feature offenbar für sämtliche Werbekunden ausgerollt. Mit den Communication Extensions (oder auch Email Subscription Ads“ / „Google Newsletter Ads“) kann der Suchende seine E-Mail-Adresse an den Werbetreibenden übermitteln, um beispielsweise einen Newsletter zu abonnieren oder weitere Informationen per E-Mail zu erhalten.

Das dafür notwendige Formular wird direkt unter der AdWords-Anzeige dargestellt:

 

 

 

Harald Zimmer stellt die Funktion im TRG Blog ausführlich vor: Communication Extensions – die “neue” Anzeigenerweiterung in Adwords

Zunächst sind die Communication Extensions sicherlich eine sinnvolle Option, um mit Google AdWords-Kampagnen E-Mail-Adressen zu gewinnen.

Fraglich ist allerdings, ob der Anmeldeprozess in der aktuellen Form einer detaillierten rechtlichen Prüfung standhält. So findet sich zwar neben dem Anmeldebutton ein Link zur Datenschutzrichtlinie, es fehlt allerdings ein direkt sichtbarer Hinweis auf das Widerrufsrecht. Dennoch: Schön, dass Google das AdWords-Programm um diese grundsätzlich sinnvolle Option erweitert!

Author

Nico Zorn ist Partner bei der CRM- und E-Mail-Marketing Beratungsagentur Saphiron GmH, die ihre Kunden bei dem Auf- und Ausbau profitabler Kundenbeziehungen unterstützt. Zorn ist seit 1999 in der digitalen Wirtschaft tätig und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Themen E-Mail-Marketing, CRM und Loyalty. Mehr über den Autor

Beitrag kommentieren