Die Generierung von E-Mail-Adressen steht für viele Online-Marketing Verantwortliche weit oben auf der Agenda. Dabei kommen nicht selten fragwürdige Methoden wie Gewinnspiele mit 150 Coregistrierungs-Partnern zum Einsatz – sinkende KPIs, höhere Beschwerderaten und eine schlechtere Deliverability sind die natürlichen Folgen.

Eine wesentlich effizientiere und effektivere Möglichkeit ist die Erschließung der vorhandenen Reichweitenpotenziale. So informieren viele Unternehmen ihre Facebook-Fans etwa regelmäßig über neue Angebote und lustige Tierfotos, vergessen dabei aber auf ihren Newsletter hinzuweisen. In diesem Posting erfahren Sie, wie Sie Facebook, Twitter und Youtube für die E-Mail-Adressgewinnung nutzen können.

Facebook

Auf dem sozialen Netzwerk lässt sich der Newsletter mittels Status-Mitteilungen auf der Unternehmensseite bewerben. Mit den Werbeformen Promoted Page Posts (hervorgehobene Beiträge) und Facebook Ads können Sie darüber hinausgehende Reichweite erzielen und die mannigfaltigen Targeting-Optionen von Facebook nutzen, um ganz gezielt potenzielle Kunden anzusprechen.

Twitter

Twitter eignet sich hervorragend, um mit einem Tweet unkompliziert die nächste Newsletter-Ausgabe anzukündigen und so das Interesse der Follower für den Newsletter zu wecken („Morgen in unserem Newsletter: 5 Euro Gutschein für alle Empfänger. Jetzt anfordern…“).

Für die E-Mail-Adressgewinnung bietet sich zudem die Werbeform „Lead Generation Card“ an. Der Clou: Nutzer, die den Tweet betrachten, können mit wenigen Klicks ihre E-Mail-Adresse an das werbetreibende Unternehmen übermitteln. Interessenten können also Ihren Newsletter abonnieren, ohne ihre E-Mail-Adresse eingeben zu müssen.

Twitter Lead Generation Cards
Die Twitter Lead Generation Cards ermöglichen es, Newsletter direkt aus der Twitter App heraus anzufordern.

Youtube

Die Video-Plattform bietet die Möglichkeit, Links zu der Newsletter-Anmeldeseite in der Videobeschreibung und in den Video-Anmerkungen („Sprechblasen“, die in Videos eingebunden werden können) zu platzieren. Damit Sie externe Links in den Video-Anmerkungen integrieren können, müssen Sie einmalig die Funktion „Zusätzliche Anmerkungen“ in den Einstellungen Ihres Videokanals aktivieren (siehe Anleitung “Anmerkungen mit Websiteverknüpfungen“).

Emailadressen mit Youtube gewinnen
Mit Video-Anmerkungen können Sie Youtube für die E-Mail-Adressgewinnung nutzen.

Ergänzend können Sie in den eigentlichen Videos auf Ihren Newsletter hinweisen – beispielsweise im Intro oder im Abspann des Videos. Eine weitere Option stellen die erst kürzlich eingeführten Infokarten dar, mit denen ebenfalls innerhalb des Videos auf die Newsletter-Anmeldeseite verlinkt werden kann.


Möchten Sie mehr E-Mail-Adressen gewinnen?

Im Rahmen unserer E-Mail Marketing Audits analysieren wir Ihre Website oder Ihren Online-Shop und entwickeln individuelle und einfach umsetzbare Empfehlungen, mit denen Sie jeden Tag mehr E-Mail-Adressen gewinnen. Erfahren Sie mehr über unsere Audits.

Author

Nico Zorn ist Partner bei der CRM- und E-Mail-Marketing Beratungsagentur Saphiron GmH, die ihre Kunden bei dem Auf- und Ausbau profitabler Kundenbeziehungen unterstützt. Zorn ist seit 1999 in der digitalen Wirtschaft tätig und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Themen E-Mail-Marketing, CRM und Loyalty. Mehr über den Autor

Beitrag kommentieren

Gratis Newsletter:
Insights für besseres
E-Mail-Marketing
Jetzt anfordern und einmal pro Monat 
die beliebtesten Beiträge erhalten.

 
Mit einem Klick auf "Anfordern" erklären Sie sich damit einverstanden, den EmailMarketingBlog-Newsletter der Vantica UG (haftungsbeschränkt) mit Neuigkeiten, Best Practices, Veranstaltungshinweisen und ähnlichen E-Mail-Marketing- und CRM-Themen zu erhalten. Der Newsletter wird in der Regel einmal pro Monat verschickt. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft am Ende jedes Newsletters oder unter mail@vantica.de widerrufen. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.