In der Internet World 2/19 findet sich ein lesenswerter Artikel über die Potenziale von Bestell- und Versandbestätigungen im E-Mail-Marketing. In dem Bericht (auch online verfügbar) betont die Autorin Christiane Fröhlich die Bedeutung der Transaktionsmails als Teil der Customer Experience und stellt Best Practices für die Optimierung vor, wie beispielsweise:

  • In der Bestellbestätigung noch einmal gezielt auf den Kundenservice hinweisen
  • Tonalität der Marke / des Shops berücksichtigen, beispielsweise kann eine Bestellbestätigungsmail durchaus auch humorvoll formuliert werden
  • Call-to-Action Elemente, wie beispielsweise eine Aufforderung zur Bewertung des Produkts, integrieren (Anmerkung: Auch Einladungen zu Befragungen erfordern ein Opt-In)
  • Zusatzservices integrieren – beispielsweise die Öffnungszeiten der Postfiliale, in der das Paket zugestellt wurde

Mit Blick auf den Versand sollten Unternehmen prüfen, ob Transaktionsmails besser mit einem E-Mail-Marketing Service Provider anstatt mit dem Shopsystem verschickt werden – mit Blick auf die Zustellung und die in der Regel weitreichenderen Gestaltungsmöglichkeiten definitiv eine sinnvolle Empfehlung.

Zum vollständigen Artikel auf Internetworld.de: Mit Transaktions-Mails Kunden beeindrucken

Author

Nico Zorn ist Partner bei der CRM- und E-Mail-Marketing Beratungsagentur Saphiron GmH, die ihre Kunden bei dem Auf- und Ausbau profitabler Kundenbeziehungen unterstützt. Zorn ist seit 1999 in der digitalen Wirtschaft tätig und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Themen E-Mail-Marketing, CRM und Loyalty. Mehr über den Autor

Beitrag kommentieren