Wie heise.de berichtet, wird Spam für Internet-User zu einem immer grösserem Problem:

“Spam beginnt, die Integrität des E-Mail-Systems zu untergraben und führt zu Einschränkungen der Internetnutzung”, lautet das Fazit des Spam-Reports des Pew Internet & American Life Project. Viele E-Mail-Nutzer sagten demnach, dass sie das Kommunikationsmittel wegen der großen Menge unerwünschter Werbe-E-Mails weniger nutzen. Eine wachsende Anzahl Internet-Nutzer befürchtet, dass wichtige E-Mails in der Spam-Masse untergehen oder dass Adressaten wichtige E-Mails nicht lesen oder ausfiltern lassen.

Laut dem Artikel setzen 37 Prozent der US-Amerikaner zu Hause einen Spam-Filter ein, in den Firmen ist der Anteil mit 62 Prozent noch deutlich höher. Passend dazu auch die Meldung Freenet baut Spam-Schutz aus, ebenfalls auf heise.de

Author

Nico Zorn ist Partner bei der CRM- und E-Mail-Marketing Beratungsagentur Saphiron GmH, die ihre Kunden bei dem Auf- und Ausbau profitabler Kundenbeziehungen unterstützt. Zorn ist seit 1999 in der digitalen Wirtschaft tätig und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Themen E-Mail-Marketing, CRM und Loyalty. Mehr über den Autor

Beitrag kommentieren