E-Mail-Newsletter haben sich für Publisher zu einem äußerst beliebten Format entwickelt – was nicht verwundert, schließlich ermöglichen die E-Mails im Unterschied zu Social Media einen direkten, von Algorithmen unabhängigen Zugang zu den Leserinnen und Lesern (siehe dazu auch auf Faz.net: Newsletter-Boom – Mit Abonnenten gegen Algorithmen und hier im Blog: Newsletter als journalistische Produkte: Mehr als ein Trafficlieferant).

Casey Newton hat sich auf The Verge Gedanken dazu gemacht, ob die von Apple jüngst angekündigten Funktionen “Mail Privacy Protection” und “Hide my Email” (siehe: iOS15 und das E-Mail-Marketing) den Newsletter-Hype in der Verlagsbranche beenden werden.

Im Kern sieht Casey keine gravierenden Veränderungen auf die Branche zukommen:

The media business changes so quickly that I don’t find it at all irrational to read about a move like the one Apple made this week and assume it will be bad for journalism. But in this case, it mostly strikes me as a false alarm. There are any number of changes that major email providers including Apple, Google, and Microsoft could make that would make life more difficult for newsletter-based businesses. In the end, though, I don’t think blocking spy pixels is one of them.

Gegen Ende des Artikels richtet der Autor abschließend den Blick auf die Frage, wie Apple von den Änderungen profitiert:

It further burnishes the company’s privacy credentials, part of an ongoing and incredibly successful public-relations campaign to build user trust during a time of collapsing faith in institutions.

One of my more cynical friends views all this as a way to funnel more businesses to building apps, offering in-app purchases, and promoting them with Apple’s advertising products. Marketing emails not working as well as they used to? Sounds like it’s time to buy some keywords in the App Store!

And what of creators who want to move away from the ad model? Apple will be there, ready and waiting to take a 30 percent cut of Twitter Super Follows, paid podcasts, and ticketed Facebook events.

Zum Artikel: Will Apple end the newsletter boom?

P.S.: Mit Saphiron unterstützen wir seit über 10 Jahren Unternehmen dabei, profitables E-Mail-Marketing auf- und auszubauen. Jetzt kostenlos beraten lassen!

Author

Nico Zorn ist Partner bei der CRM- und E-Mail-Marketing-Agentur Saphiron GmH, die ihre Kunden bei dem Auf- und Ausbau profitabler Kundenbeziehungen unterstützt. Zorn ist seit 1999 in der digitalen Wirtschaft tätig und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Themen E-Mail-Marketing, CRM und Loyalty. Mehr über den Autor

Beitrag kommentieren